An alle Biathleten und Langläufer der Verbandsmannschaft SV Oberland, der Termin für die Einkleidung ist nun am Mittwoch, 27.11.13 ...

blog0511

Die Einkleidung vom BSV stand dick im Kalender für alle Landeskader Athleten unseres Skiverbandes. Die Langläufer, Alpinen, Biathleten, Freestyler ...

blog2910

Am vergangenen Samstag fand in Bad Tölz eine Trainerfortbildung Skilanglauf der Region 4 des Bayerischen Skiverbandes statt ...

blog2810

Verbandseinkleidung der Nordischen und Biathleten

blog0511
05.11.2013 Text: Hans Krey Foto: Datzer

 

An alle Biathleten und Langläufer der Verbandsmannschaft SV Oberland, der Termin für die Einkleidung ist nun am Mittwoch, 27.11.13 von 17.00 - 18.00h.

 

Ort: Sportheim Hartpenning beim Fußballplatz.

 

Jeder Sportler und Trainer, der eine Verbandskleidung bestellt hat, sollte sich um 17.00h am Sportplatz einfinden. Ausgabe der Kleidung und Pressefoto und Portraitbilder (deswegen sollen auch möglichst alle kommen, danke!) in der Turnhalle. Ende ca. 18.00h.

 

Damit ihr kein Training versäumt bieten wir Euch von 16.00-17.00h ein Lauftraining am Sportgelände an. Otto Schwarz ist vor Ort und wird mit Euch trainieren. Die Biathleten trainieren zu dieser Zeit ebenfalls in Hartpenning. Die Sportler, welche das Training besuchen, sollten sich mit Laufkleidung um 15.45h am Sportplatz einfinden.

BSV Einkleidung der Landeskader Athleten

blog2910
29.10.2013 Text: Tatjana Datzer Foto: Datzer

 

Die Einkleidung vom BSV stand dick im Kalender für alle Landeskader Athleten unseres Skiverbandes. Die Langläufer, Alpinen, Biathleten, Freestyler und Skicrosser machten sich auf nach Eching zum neuen Audi Zentrum. Hier fand die Ausgabe der bestellten Teamkleidung statt. Mit großen Augen liefen viele Athleten in den riesigen Hallen durch und bestaunten nicht nur ihre neuen Skiklamotten sondern auch den einen oder anderen Wagen.Zwischendrin gab´s auch einen kleinen Imbiss.

 

Zu den Bildern der BSV Einkleidung
zu den Portraitbildern

 

Photo: BSV Landeskader Nordisch Oberland  mit Andi Gehrke

Trainerfortbildung Nordisch der Region 4 des Bayerischen Skiverbandes

blog2810
28.10.2013 Text: Schorsch Kronawitter Foto: Privat

 

Am vergangenen Samstag fand in Bad Tölz eine Trainerfortbildung Skilanglauf der Region 4 des Bayerischen Skiverbandes statt. Dabei konnte der Stützpunktleiter Schorsch Kronawitter ca. 40 interessierte Trainerinnen und Trainer begrüßen und dankte gleich eingangs den Mitorganisatoren für die hervorragende Unterstützung und Vorbereitung.

Allen voran sprach er anerkennende Dankesworte an den Landestrainer Andi Gehrke, dem 3. Vorstand des Skiverbandes Oberland Hans Krey und Sportwart Toni Danner, der für die Räumlichkeiten am Landratsamt Bad Tölz zuständig zeichnete, aus. Ebenfalls konnte Kronawitter einen sehr ausgewiesenen Referentenkreis willkommen heißen.

So begann der theoretische Teil der Fortbildung und Dr. Max Meichsner startete gleich mit seinem engagierten Vortrag. Er referierte über den „Einfluss der Körperhaltung auf die Leistung, Zusammenhänge und Entwicklung für den Langlaufsport“. Ihm folgte Dr. Thomas Schöpf mit dem nicht weniger interessanten Thema, „Trainingssteuerung von Intensität und Umfang im Nachwuchsbereich“. Anschließend erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Vortrag der besonderen Art. Heilpraktiker Stefan Jaud fragte, wie kann ich optimal helfen, wenn ich selbst durcheinander bin. Hier ging es um interessante Einblicke der „Soforthilfe neben der medizinischen Ersten Hilfe“. Nach einer kurzen Mittagspause bei kleinen Snacks und unterhaltsamen Gesprächen, ging es in den praktischen Teil des Tages. Doch zunächst nutzte der Fitnesstrainer Frank Böttle die professionelle Möglichkeit der Power-Point-Präsentation im Sitzungssaal des Gebäudes und informierte fundamental über „Mobilität und Stabilität“. Dann vollzog man einen Ortswechsel in die Turnhalle der hiesigen Realschule, um die Theorie gleich in die Praxis umzusetzen.

Den krönenden Abschluss setzte dann Sigrid Schlickenrieder mit „Spielerischen Formen zur Verbesserung von Koordination und Kondition“. Hierbei wurden nochmal alle richtig gefordert, aber auch inspiriert. Als sehr bemerkenswert war die Tatsache, dass alle Referenten den ganzen langen Tag über bei allen Vorträgen und Aktivitäten mitmachten.

Am Ende eines langen Tages war man einhellig der Meinung, dass dieser Tag viel gebracht hat und man eine Fortsetzung wünscht. Die nächste Fortbildung ist für den anstehenden Winter schon avisiert.

Hans Krey fand bei der Verabschiedung die richtigen Worte und so endete ein alles in allen sehr gelungener Tag mit großem Applaus der Trainerinnen- und Trainer.

 

weitere Bilder und Infos